Allgemeines

Mit 50 Mädchen und Jungen und 7 Trainern wächst der Bereich weiter.

Nach 2 Jahren Aufbauarbeit kam es dieses Jahr zu den ersten Deutschen Meistertiteln.
Artistik, Bodenturnen, Choreografie und Tanz – das macht die Sportakrobatik aus. Beweglichkeit, Kraft, Mut, Ausdauer, Ausdrucksstärke, Teamfähigkeit – es ist eine Mischung vieler Elemente.

Dabei ist jede einzelne dieser Eigenschaften unabdingbar, wenn sich die Akrobaten gegenseitig durch die Lüfte wirbeln, Handstände auf den Händen des Partners machen und eindrucksvolle Pyramiden bauen.

Ein 10-köpfiges Organisationsteam um Tanja Weisse und unzählige Helfer machten es möglich, einen reibungslosen Ablauf der Württembergischen & Süddeutschen Meisterschaft mit fast 150 Sportlern zu gewähren.

Zusätzlich zur Sport- und Festhalle haben wir die Zoeppritzhalle zum Einturnen genutzt. Die dadurch geschaffenen Freiräume in der Haupthalle konnte noch besser durch die zahlreichen Zuschauer genutzt werden.

Das Küchenteam und die Helfer hatten alle Hände voll zu tun, um alle Anwesenden mit Getränken und Essen zu versorgen.

Trainingsinhalte

Coreographie-Training

Ein kompaktes Ballett- und Choreographie-Training der Wettkampfgruppe. Hier werden tänzerische Kombinationen einstudiert und Schrittfolgen mit Rhythmusschulung erarbeitet.

Mini-Akrobatik

Unsere kleinsten Akrobaten ab 5 Jahren werden auf die tänzerischen und turnerischen Basics der Sportakrobatik vorbereitet.

Tempo- und Sprungtraining

Während diesem Training erarbeiten die Kinder die nötigen individuellen Elemente und schaffen die Voraussetzungen für Wurf- und Flugelemente an der Longe. Abgerundet wird die Trainingseinheit mit einem kurzen intensiven Krafttraining.

Perspektivgruppe und Minis

Hier üben unsere Nachwuchssportler die ersten akrobatischen Grundelemente ein und werden in einem speziellen Basistraining auf die Partnerarbeit vorbereitet. Erste feste Formationen für Auftritte werden zusammengestellt.

Wettkampfgruppe/Showtraining

Die Sportler arbeiten vor allem an den akrobatischen Elementen in Statik und Tempo. Die erstellten Choreographien werden eingeübt und perfektioniert. Die Gruppen turnen ihre Übungen nacheinander durch. Spezielle Shows für Auftritte werden einstudiert.

Leistungsgruppe

In dieser Einheit trainieren die Paare und Gruppe, welche in die höheren Altersklassen aufsteigen wollen. Kraft- und Elementetraining haben eine sehr hohe Intensität, sie unterscheiden sich von der Wettkampfgruppe. Balance- und Tempoelemente mit hohem Schwierigkeitsgrad werden in zahlreichen Wiederholungen eingeübt.

Leistungssport

Der Leistungssport „Sportakrobatik” besteht aus fünf Gruppenformationen:

  • Frauenpaar
  • Männerpaar
  • gemischtes Paar (männlich und weiblich)
  • Frauengruppe (drei Frauen)
  • Männergruppe (3 Männer)

Größe und „Gewandtheit“ der einzelnen Akrobaten ergänzen sich gegenseitig und eine mit Musik untermalte und von Choreografien ergänzte Kür vereinen Kunst und Geschicklichkeit. Die Akrobaten führen statische Halteelemente – wie Pyramiden und Handstände – sowie dynamische Elemente – wie Würfe und Hebungen – mit komplexen Salti und Drehungen vor. Jedes Paar oder jede Gruppe führt mit Balance, Dynamik und Kombination drei Küren im Wettkampf aus.